Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Website surfen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Dies ermöglicht uns, die Besuchserfahrung im Bezug auf unsere Webseite zu verbessern.
Finde mehr heraus
Haben Sie die gesuchte Information gefunden?
Ja
Nein
Vielen Dank für Ihre Antwort!
Danke für Ihre Antwort. Es tut uns leid, dass Sie das, was Sie suchen, nicht gefunden haben.
Zögern Sie nicht uns Ihre Frage zu stellen. Wir helfen Ihnen gerne.
Tipps

Einfach und erschwinglich: hydraulische Poolreiniger

Hydraulische Reinigungsroboter säubern den Pool nachhaltig und effektiv.

veröff. am Mittwoch, 29. März 2017 |

Die Umwälzung des Schwimmbadwassers mit einer Filteranlage sorgt für Sauberkeit. Doch auch die beste Technologie schafft es nicht, alle Schmutzreste zu beseitigen. Zonen mit schwacher Strömung kann die Wasserzirkulation nicht richtig erfassen. Es gibt unweigerlich Schmutzpartikel, die der Wasserumwälzung und der Filteranlage „entwischen“ und zu Boden sinken.
Ein Pool benötigt daher immer eine zusätzliche Reinigung. Diese muss zum Glück nicht mühsam per Hand erfolgen, denn schließlich gibt es hochleistungsfähige Reinigungsroboter. Diese machen die Beckenreinigung nicht nur mühelos, hydraulisch arbeitende Modelle kommen sogar ohne einen zusätzlichen Stromverbrauch aus. Sie sind damit eine umweltfreundliche Alternative für kleine Becken mit einem flachen Boden oder mit einem geringen Gefälle.

Hydraulische Reiniger: Komfort bei geringerem Energieverbrauch

Moderne hydraulische Reinigungsroboter werden über einen Saugschlauch unkompliziert an das Filterungssystem des Pools installiert und verwenden die Kraft der Schwimmbadpumpe für die Reinigung des Schwimmbeckens. Mittels Ansaugeffekt fangen sie die Schmutzteilchen ein und befördern diese z. B. in den Vorfilter der Pumpe. Die Hydraulikroboter von Zodiac besitzen dafür eine spezielle Membran-Technologie. Diese patentierte Technologie erlaubt eine optimale Ansaugleistung bei minimalem Durchfluss.

Die Saugleistung der Schwimmbadpumpe sorgt dafür, dass der Reinigungsroboter sich eigenständig über den Boden des Schwimmbads bewegt. Der angesaugte Schmutz wird in einem speziellen Laubfänger oder im Vorfilter der Poolpumpe aufgefangen.  

Während elektrische Reinigungsroboter mit Strom betrieben werden, benötigen hydraulische Reiniger keinen eigenen Antrieb, sondern nützen den von der Poolpumpe erzeugten Unterdruck, um zufallsgesteuert Stück für Stück den Boden und die Wände des Pools zu reinigen. Hydraulische Poolreiniger verbrauchen also keinen zusätzlichen Strom. Sie haben aber noch einen weiteren wirtschaftlichen Vorteil. Ihr Anschaffungspreis ist deutlich günstiger als der seiner elektrisch betriebenen „Kollegen“. Hydraulikreiniger sind meist in der unteren Preiskategorie angesiedelt, arbeiten dennoch effektiv und benötigen keine besondere Wartung.

Einfacher Betrieb und viele weitere Vorteile

Die Inbetriebnahme der hydraulischen Poolreiniger ist einfach. Sie lassen sich unkompliziert und ohne zusätzliche Installation direkt an den Skimmer anschließen.  Die Reiniger verfügen über einen flexiblen, meist aus mehreren Segmenten bestehenden Saugschlauch. Diese Segmente lassen sich passend für die benötigte Länge zusammenstecken – sicher und ohne Saugverlust.

Die Reinigungsleistung hydraulische Poolreiniger kann sich sehen lassen. Die Modelle von Zodiac sind so konzipiert, dass sie nicht in den Ecken des Pools hängenbleiben, sondern immer dann ihre Richtung ändern, wenn dies erforderlich ist. „Stolperfallen“ wie Leitern oder Treppen weichen sie gekonnt aus. Durch ihre ergonomische Formgebung lassen sich die leichten Reiniger ohne große Kraftanstrengung aus dem Wasser holen.

 

Für große Pools gibt es bessere Lösungen

Wer all diese Vorteile nützen möchte, sollte bedenken, dass hydraulische Reiniger mehr Zeit benötigen, um einen Pool sauber zu bekommen. Für ein rund 21 m² großes Becken muss man etwa beim hydraulischen Poolreiniger MX-9 von Zodiac bis zu sechs Stunden einplanen. Elektrische Modelle mit einem eigenen Antrieb schaffen das deutlich schneller. Die Modelle Vortex von Zodiac haben diese Arbeit in unserem Modellpool bereits nach einer Stunde erledigt.

Auch die Dimensionierung der Schwimmbadpumpe sollte man vor der Anschaffung eines hydraulischen Reinigers im Auge behalten. Die Ansaugleistung muss ausreichend groß sein. Die meisten Hydraulikmodelle benötigen Pumpen mit einer Mindestleistung von acht Kubikmeter pro Stunde, um ordnungsgemäß zu funktionieren. Man sollte zudem bedenken, dass die Reinigung über die Filteranlage die Poolpumpe zusätzlich belastet und mehr Rückspülungen nötig sein können. Das bedeutet etwas höhere Aufwendungen für die Wasserpflege, das Frischwasser und die Beheizung des Poolwassers.

Wofür eignen sich Hydraulikreiniger besonders eignen

Hydraulische Poolreiniger sind vor allem für kleine und mittelgroße Swimming-Pools eine gute Lösung. Auch Aufstellbecken lassen sich damit ausgezeichnet reinigen. Ein Hydraulikmodell mit geschlitzter Saugplatte eignet sich besonders für diese Beckenart.

 

veröff. am Mittwoch, 29. März 2017 |